mediaForum 2017

Thema:
„Ethik als Leitplanke im Prozess der Digitalisierung“ – Wo bleiben Werte und Moral in der digitalen Welt?

Wann:
28. Juni 2017

Wo:
Stadthalle Haiger

Bericht / Pressemitteilung zum mediaForum 2017

Weitere Fotos aus der Veranstaltung / 4 Fotos – Bus:
Die THM-Studenten Felix Michel (li) und Thomas Weidner (re) in der Diskussion mit Christoph Irion und Karl-Heinz Land. (Foto: Klaus Kordesch)
„Onlife“ ist sozialer Lebensraum von immer mehr Kindern und Jugendlichen. Ethik-Professorin Dr. Petra Grimm sprach sich beim mediaForum in Haiger für mehr digitale Selbstbestimmung aus. (Foto: Klaus Kordesch)
„Der Ethikbegriff verdient neue Bewertung“: IHK-Präsident Eberhard Flammer beim mediaForum 2017. (Foto: Ralf Triesch, Stadt Haiger)
Gut 100 Besucher waren zum mediaForum 2017 nach Haiger gekommen, um sich mit dem Thema „Ethik als Leitplanke im Prozess der Digitalisierung“ zu beschäftigen. (Foto: Manfred Orth, media Lahn-Dill)

Referenten:

Karl-Heinz Land

Karl-Heinz Land

Karl-Heinz Land, Digitaler Darwinist und Evangelist und Gründer der Strategieberatung neuland, erhielt 2006 den Technology Pioneer Award“ auf dem World Economic Forum (WEF) in Davos und dem „Time Magazine“ und ist Co-Autor des Bestsellers „Digitaler Darwinismus – Der stille Angriff auf Ihr Geschäftsmodell und Ihre Marke“.

Als Impulsgeber, Coach, zitierter Vordenker und internationaler Redner schafft er ein Bewusstsein für das sich rasant verändernde Marktgeschehen und die Dringlichkeit der Veränderung.

Er gilt als Visionär und berät Unternehmen in Fragen der digitalen Transformation mit den Schwerpunkten Geschäftsmodelle, E-Commerce, Cloud, Mobility, IoT, Big Data und pflegt lang etablierte Beziehungen zu führenden Unternehmen und Start-Ups in Europa und im Silicon Valley.

Karl-Heinz Land verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in Führungspositionen u.a. bei Oracle, BusinessObjects, MicroStrategy, GrandCentrix und VoiceObjects, hat selbst einige Start-Ups gegründet und ist Investor sowie Aufsichtsratsmitglied für Unternehmen der Old- und New-Economy.

Hier erfahren Sie mehr über Karl-Heinz Land: www.karl-heinz.land/

Informationen zur neuland GmbH & Co. KG, Unternehmensberatung für die Digitale Transformation www.neuland.digital

Prof. Dr. Petra Grimm

Prof. Dr. Petra Grimm

Arbeitsschwerpunkte: Gewalt in und via Medien, Handy- und Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen, Privatheit und Medien, Digitale Ethik

(Mit)Herausgeberin der Schriftenreihe Medienethik, Franz Steiner Verlag Stuttgart.

  • Seit 2014 Leiterin des Instituts für Digitale Ethik (IDE).
  • 2006-2010 Dekanin der Fakultät Electronic Media (Hochschule der Medien Stuttgart).
  • Seit 2000 Ethikbeauftragte (Medienethik) der Hochschule der Medien.
  • Seit 1998 Professorin für Medienforschung/Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart.
  • Seit 1998 Professorin für Medienforschung/Kommunikationswissenschaft an der Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart.
  • 1994-1998 Dezernentin für Programmaufsicht und Medienforschung bei der Unabhängigen Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien (ULR), Kiel.
  • 1994 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München zum Thema „Narrativität und Werbung“ (Dissertation: Filmnarratologie. Eine Einführung in die Praxis der Interpretation am Beispiel des Werbespots.)
  • 1991-1998 Dozentin an der Universität Kiel, Institut für Neuere Literatur und Medien sowie Institut für Pädagogik.
  • Studium der Germanistik (Schwerpunkt. Filmphilologie), Kommunikationswissenschaft und Theaterwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
Mitgliedschaften:
  • 2013-2015 Mitglied der Fokusgruppe „Internet-Kinderschutzzentrum“ (I-KIZ) des Bundesfamilienministeriums.
  • Seit 2013 Stellv. Mitglied der Kommission für den Jugendmedienschutz (KJM).
  • Seit 2014 Mitglied des Forschungsbeirats des Bundeskriminalamtes.
  • Mitglied der DGPuK, Fachgruppe „Kommuniaktions- und Medienethik“.

Hier erfahren Sie mehr über Frau Prof. Dr. Petra Grimm www.hdm-stuttgart.de/grimm

Informationen zum Institut für Digitale Ethik in Stuttgart www.digitale-ethik.de